Freitag, 8. August 2014

Bitcoin, (alternative) Währungen und Digital Assets: Wie passen die Teile zusammen?

Von Ralf Keuper

Der interessanteste Aspekt an Bitcoin ist für mich die Technologie, die das Potential hat, die Zahlungsabwicklung, die Übertragung und Speicherung von Vermögenswerten jeder Art zu revolutionieren. Noch aber fehlt es an einer überzeugenden Idee, einem Konzept, das die verschiedenen Teile zusammenbringt. 

In letzter Zeit nehmen jedoch die Initiativen zu, die auf ein Zusammenwachsen hinwirken, wenngleich es sich nicht um koordinierte Aktionen handelt. Beispielhaft dafür ist das Zahlungsnetzwerk Ripple, das jede Währung akzeptiert und sich laut Wikipedia als "Brückenwährung" versteht. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt die relativ neue Digitale Währung Stellar. Auf die Reputation als einer Form des "Symbolischen Kapitals" (Pierre Bourdieu) setzt dagegen Coin. 

Die klassischen Intermediäre für die Transaktionsabwicklung, wie Kreditkartenunternehmen, sind sich der Bedrohung durch die betont dezentral ausgelegten Zahlungsnetzwerke bewusst. So hat Visa kürzlich ein Digital Laboratory gegründet, das sich mit den Zahlungsformen der Zukunft, wobei ausdrücklich Bitcoin und andere Cryptowährungen genannt werden, beschäftigt, um seine Rolle als vermittelnde Instanz auch für die Zukunft zu wahren. 

Unterdessen geht die technologische Entwicklung im Bereich der Cryptowährungen unvermindert weiter, wie aus dem Beitrag BlockSing`s new electronic signatures are build on Bitcoin hervorgeht. 

Und auch Tim Berners-Lee, "Vater" des Internet, ist nach wie vor nicht untätig. Derzeit arbeitet er mit einem Forscherteam am MIT an einem neuen Internet-Protokoll, HTTPA, das den Schutz privater Daten verbessern soll. 

Auch wenn die Teile momentan noch nicht zusammenpassen, einige von ihnen womöglich wieder verschwinden, neue hinzukommen werden, so zeichnet sich hier doch mehr als nur ein temporärer Trend ab. An fast allen für das Banking zentralen Stellen wird derzeit gewerkelt, gebastelt und geforscht, werden Kooperationen gebildet, Erfahrungen ausgetauscht, Unternehmen (Startups) gegründet, die die Art und Weise, wie wir in Zukunft Transaktionen abwickeln und Vermögenswerte übertragen, von Grund auf verändern können. Neue Stilarten bilden sich. Klassische Intermediäre wie Banken und Kreditkartenunternehmen werden sich einiges einfallen lassen müssen ... Bankless Banking könnte Realität werden. 

Weitere Informationen:

Der Formwandel des Tausch- und Zahlungsmittels "Geld" und seine Auswirkungen auf das Banking

GoCoin Enables SMS and Email Billing for Digital Currency Payments

Crypto 2.0 Roundup: Bitcoin’s Revolution Moves Beyond Currency

Shift Debit Card Combines Digital Currency, Loyalty Points and Cash

China's virtual currency market seeing manic development

Why Bitcoin could be a disruptive force beyond payments

Stellar and Ripple Hacked: Justcoin to the Rescue

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen