Dienstag, 2. Dezember 2014

Die unterschätzte Bedeutung des Tourismus für Mobile Payments und E-Commerce

Von Ralf Keuper

Es mag auf den ersten Blick überraschend erscheinen, dass der Tourismus ein Wegbereiter für Mobile Payments und E-Commerce sein soll. Richtet man die Augen nach Fernost, gewinnt die Plausibilität dieser Aussage jedoch an Gewicht.
Die Reiselust der Chinesen etwa, hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Aufgrund dessen hat sich Alipay entschlossen, den Landsleuten schon im Vorfeld ihrer Expeditionen im Ausland behilflich zu sein. Am gestrigen Montag hat Alipay seinen Service für chinesische Auslandstouristen deutlich erweitert. Noch vor der Abreise können die chinesischen Touristen Tickets für öffentliche Verkehrsmittel dies Ziellandes über die Alipay Wallet kaufen. 
Je nachdem, wie die Akzeptanz ausfällt, denkt man bei Alipay daran, das Angebot im Lauf der Zeit systematisch auszubauen. 

Auf einer Veranstaltung in Indonesien, die MasterCard ausrichtete, wird Firmenvertreter Dharmodaran u.a. mit den Worten zitiert:
According to Dharmodaran, each country has a different level of digital payment growth, with developed digital payments in a market followed by developed e-commerce. “Commonly, the development of e-commerce in any country is divided into two categories: travel and retail. The development of e-commerce in a country starts with travel and retail follows.
Insofern ergibt das Vorgehen von Alipay durchaus Sinn. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen