Mittwoch, 3. Dezember 2014

Zahlungsverkehr: Sparkassen zu sorglos?

Von Ralf Keuper

Und das in einer Zeitschrift der Sparkassen-Finanzgruppe: In dem Beitrag Banken degradiert zum Kohlenschippen legt Hans-Gert Penzel dar, weshalb die Herausforderungen im Zahlungsverkehr aus mehr als nur SEPA bestehen. 
Eine der wichtigsten Ertragsquellen der Sparkassen, die Gebühren aus dem Zahlungsverkehr, drohe zu versiegen, zumindest aber deutlich spärlicher zu sprudeln als bisher. Als Gründe nennt Penzel u.a. die Angebote von PayPal und Apple Pay für das mobile Bezahlen. 

Dem häufig in Banken- und Sparkassenkreisen zu begegnendem Einwand, die Banken blieben als Transaktionsabwickler unverzichtbar, begegnet Penzel:
Die Aussage von Banken und Sparkassen, die Lastschrift-Abwicklung oder die Kreditkarten-Abwicklung bleibe ihnen ja, ist nicht einmal ein schwacher Trost. Mit PayPal verdient derjenige, der sich zwischen Kunde und Bank geschoben hat. Und die vom Kunden entkoppelten Geldinstitute müssen weiterhin zu niedrigsten Preisen die gesamte komplexe Infrastruktur im Hintergrund betreiben. Noch kürzer und härter: Der Kapitän PayPal steht mit seinen Offizieren an Deck, die Banken schaufeln tief unten die Kohlen – und sind zufrieden, weiter mit an Bord zu sein.
Ein ähnliches Szenario entwarf vor einigen Tagen der Chef für Innovation und Strategie der zweitgrößten norwegischen Bank Sparebank 1. 
Nur - in Norwegen haben die Banken sich wenigstens auf ein gemeinsames mobiles Bezahlsystem, Valyou, geeinigt. In Schweden haben die großen Banken des Landes mit Swish auf die Herausforderungen auf dem Gebiet Mobile Payments geantwortet. Und auch in Polen haben die Banken die Initiative ergriffen. Dazu: Von Swish, Kakao, UGO und andere: Aktuelle Entwicklungen im Bereich Mobile Payments

Davon sind die Sparkassen und Banken hierzulande noch weit entfernt. Hier scheint man in der Rolle als (letztlich austauschbarer) Infrastrukturanbieter eine verlockende Perspektive zu erblicken und dem diskreten Charme des Kohleschippens zu erliegen. 

Weitere Informationen:

Banken künftig nur noch Infrastrukturanbieter?

Mobile Payments - Deutsche Banken planen - andere machen

1 Kommentar:

  1. Paypal service, Inc betreibt ein Online-Bezahlsystem, mit dem man schnell und sicher nur mit seiner E-Mail-Adresse und Passwort in Online-Shops zahlen kann. paypal nummer

    AntwortenLöschen