Mittwoch, 14. Januar 2015

Die FinTech-Startup-Szene in Österreich

Von Ralf Keuper

Als Finanzzentrum für Zentral-, Ost und Südosteuropa gehört Österreich laut IWF zu den bedeutendsten Finanzzentren der Welt. Das österreichische Bankensystem mit seinen drei Sektoren hat große Ähnlichkeit mit dem Drei-Säulen-Modell in Deutschland. Bekannte Hersteller von Bankensoftware sind Racon und SDS.

Die Startup-Szene Österreichs ist bereits sehr dynamisch, wie i5 invest bereits im Jahr 2013 feststellte. Vor einiger Zeit hat sich die Interessengemeinschaft AustrianStartups gebildet. Die Seite enthält eine Übersichtsmap und weitere Informationen über bzw. zum Startup-Ökosystem in Österreich. 
Das FinTech-Startup - Ökosystem steht dagegen nach meinem Eindruck noch in den Anfängen. 

Bekannte österreichische FinTech-Startups bzw. Fintech-Unternehmen sind:
Weite Verbreitung hat in Österreich die NFC-Technologie. Überhaupt ist der österreichische Bankenmarkt in Sachen Mobile Payments, verglichen mit Deutschland, schon recht weit. 

Lebhaft ist auch die Bitcoin-Szene, die über Bitcoin-Austria nach außen sichtbar ist. Daneben werden regelmäßige Treffen veranstaltet. Vor einigen Monaten wurde der erste Bitcoin-Automat Österreichs aufgestellt. In einem Interview im März vergangenen Jahres äußerte sich der Obmann von Bitcoin-Austria, Andreas Lehrbaum, zum Stand der österreichischen Bitcoin-Szene. 

Einmal jährlich vergibt das Börse Social Network (BSN) den Smeil-Award für die besten Finanzblogger. Daneben wird der Smeil Social Trading Award verliehen. Mario Nefischer beschäftigt sich auf seinem Blog Digital-Banking.AT mit den aktuellen Entwicklungen im Banking und der Bank-IT. 

Weitere Informationen:

1 Kommentar:

  1. These days digital technology is developing rapidly.It is implementing in all sectors.In today's life this Financial technology taking one step forward and providing good results.Here some top 5 "FinTech" startups to watch in 2015.

    AntwortenLöschen