Samstag, 2. Mai 2015

Western Union plant Zusammenarbeit mit Ripple

Von Ralf Keuper

In meiner aktuellen Bankstil-Kolumne Western Union plant Pilotprojekt mit Ripple Labs im IT-Finanzmagazin berichte ich von einem Gemeinschaftsprojekt von Western Union, einem der Pioniere des elektronischen Zahlungsverkehrs, und der "Brückenwährung" Ripple. 

Western Union ist, wie erwähnt, nicht irgendwer. Das Unternehmen war in der Vergangenheit an nahezu allen wichtigen Entwicklungen im Bereich Nachrichtenübermittlung an führender Stelle beteiligt - von der ersten transkontinentalen Telegrafenlinie bis hin zur Mitarbeit am Vorläufer des Internet - AUTODIN.

Zusammen mit Wells Fargo, das seinen Ursprung im Transport- und Postwesen hat, ist Western Union exemplarisch für die enge Verbindung der Informationsverarbeitung mit dem Bankwesen. Ein Umstand, der u.a. aus dem Buch A Nation Transformed by Information des Wirtschaftshistorikers Alfred Chandler, hervorgeht. 

Insofern können wir angesichts der aktuellen Herausforderungen, wie am Beispiel Ripple oder der Blockchain, durchaus von Kontinuität sprechen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen