Montag, 22. Juni 2015

Digitalisierung treibt die Bank-IT an ihre Leistungsgrenzen #2

Von Ralf Keuper

Die Bereitstellung von Bankdienstleistungen im Netz zu jeder Zeit an jedem Ort führt die IT-Systeme der Banken immer wieder an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit und darüber hinaus. 

Wir haben es hier mit einer paradoxen Situation zu tun:

Einerseits beobachten wir eine rapide Zunahme der FinTech-Startups, vor allem in Großbritannien, andererseits aber häufen sich die Fälle von Systemausfällen wegen veralteter IT-Landschaften - ebenfalls mit Schwerpunkt Großbritannien. 

Für Schlagzeilen sorgte der Systemausfall der Royal Bank of Scotland (RBS), der dazu führte, dass 600.000 Zahlungen nicht ausgeführt werden konnten. Der Chef der britischen Bankenvereinigung, Anthony Browne, nannte diesen neuerlichen Störfall "inakzeptabel". Mit Systemausfällen taucht auch die Commonwealth Bank regelmäßig in den Meldungen auf. Das überrascht um so mehr, als die Bank bei jeder Gelegenheit auf ihre moderne IT-Infrastruktur hinweist. In Deutschland ist es die Commerzbank, die in letzter Zeit häufig von technischen Pannen berichten musste

Alles in allem wird die Lücke zwischen den Anforderungen des Marktes an die IT-Systeme der Banken, dem Soll im Vergleich zum Ist-Zustand immer größer. Nach Ansicht von Francisco Gonzáles, dem Chef der BBVA, sind die Probleme hausgemacht. In einem Interview mit der Financial Times sagte er:
Most of the banks have started at the rooftop. How did the manage to work without the foundations and the floors? Just middleware - more spaghetti on spaghetti.
Die BBVA-Tochter Bank Simple hat in der Vergangenheit auch schon Bekanntschaft mit den Tücken der Technik gemacht. 

Bisher gelten die Banken in Fragen der Sicherheit als weitestgehend verlässlich. Sollte der Eindruck entstehen, dass diese Zuschreibung nicht mehr gültig ist, steht der nächste Vertrauensverlust ins Haus. 

Die Herausforderungen werden nicht weniger. 

Weitere Informationen:

Digitalisierung treibt die Bank-IT an ihre Leistungsgrenzen #1

Technologierisiken im Banking

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen