Mittwoch, 29. Juli 2015

Apple Pay kurz vor dem Start in Deutschland: Eine Chronologie seit September 2014

Von Ralf Keuper

Als sich im August vergangenen Jahres die Gerüchte verdichteten, dass Apple mit einer Mobilen Bezahllösung das Publikum auf einer Veranstaltung in Cupertino überraschen wolle, zogen viele Kommentatoren den Schritt in Zweifel. Es sei, wie so oft in der Vergangenheit, eine jener bekannten Marketing-Aktionen, denen keine marktreifen Produkte folgen würden. 

Es ist verständlich, dass sich einige von ihnen nur ungern daran erinnern ;-)

Auch als Apple Pay das Licht der Welt erblickte, begannen einige, nachdem sie den ersten Schock verarbeitet hatten, an fehlenden Features herumzumäkeln, die einer breiten Akzeptanz von Apple Pay im Wege stehen würden. Auch die wachsende Zahl von Händlern und Nutzern vermag die Kritiker bis heute nicht so richtig zu überzeugen, derweil die Tatsachen eine andere Sprache sprechen. 

Noch vor der offiziellen Vorstellung von Apple Pay, für das zu dem Zeitpunkt noch der Arbeitstitel iWallet kursierte, versuchte ich in Verhilft Apple Mobile Payments zum Durchbruch? und Warum es Apple um mehr als "nur" den Bezahlvorgang geht darzulegen, warum die Fixierung auf die reine Bezahlfunktionalität von den eigentlichen Chancen ablenkte. Tags drauf, nachdem die Katze aus dem Sack war, nahm ich in  Apples Präsentation des iPhone 6 - der Tag danach: Apple Pay betritt die Bühne eine erste Bewertung vor. Auch danach musste man sich vor Verwunderung die Augen reiben, wenn man lesen konnte, dass noch immer kein akuter Handlungsbedarf bestehe, worauf ich in Apple Pay - Vorerst kein Handlungsbedarf für die Banken? eingegangen bin.

Schon damals war der Handlungsbedarf gegeben. Ein Jahr später können wir sagen, dass er seitdem kontinuierlich zugenommen hat. 

Im Verlauf der folgenden Monate habe ich das Thema Apple Pay, weil ich es für grundlegend hielt und noch halte, weiter verfolgt, u.a. in den Beiträgen:
Während sich auf Bankenseite und in der Vorstellungswelt einiger Kommentatoren seitdem nicht allzu viel geändert hat, haben die direkten Konkurrenten von Apple wie Google, Samsung, facebook und Alibaba die Hände keineswegs in den Schoß gelegt. Inzwischen verfügen alle über entsprechende Angebote. Neu hinzugekommen ist Xiaomi. Alibabas Finanzarm Ant Financials hat mit der Vorstellung von Alipay 9.0 vor einigen Tagen gezeigt, wohin die Reise geht, deren erster Schritt von Apple gemacht wurde.

Und nun steht Apple Pay offenbar kurz davor, in Deutschland zu reüssieren, wie es bei t3n in Warum du auch in Deutschland schon bald mit Apple Pay bezahlst zu lesen ist. (Bisher war von 2016 die Rede).

Wahrscheinlich ist aber auch das nur ein Marketing-Gag ;-)

Update 08.09.2015:

Die widersprüchlichen Meldungen zur Verbreitung von Apple Pay halten an. Zwei Beispiele allein von heute:

Apple Pay: Der große Durchbruch steht noch aus

Dank Apple Pay - kontaktloses Zahlen auf der Überholspur

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen