Donnerstag, 19. November 2015

Dauerthema Fintech-Bubble

Von Ralf Keuper 

Derzeit gibt der Fintech-Wanderzirkus fast täglich seine Visitenkarte in einer der großen deutschen Städte ab. Da drängt sich die Frage fast schon zwangsläufig auf, ob wir es vielleicht langsam doch mit einer Fintech-Bubble zu tun haben. 

Nun ja. 

Neue Nahrung bekommen die Zweifel aktuell von dem Square-IPO, der die Erwartungen nicht erfüllt hat. Für Unruhe sorgte vor einigen Tagen die Meldung, dass Fidelity die Bewertung von Snapchat deutlich nach unten gesenkt hat

Schon fragt Wired besorgt Geht der Silicon-Valley-Boom zu Ende?. Weniger ängstlich klingt Startup Valuations Surge in 3Q, But Data Hints at Pullback.

Nüchtern betrachtet dürfte Ben Rossi in Is FinTech a bubble? richtig liegen:
Only the strongest FinTech corporations will survive and thrive in this competitive market. Smart players will identify ways to boost core financial infrastructure – guaranteeing their relevance whichever way the market turns.
Nichts Neues also ...  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen