Donnerstag, 21. Juli 2016

Die neue Strategie der Deutschen Bank in den Medien #2

Von Ralf Keuper

Im vergangenen Jahr war die strategische Ausrichtung der Deutschen Bank Gegenstand einer Reihe von Beiträgen, die auf diesem Blog in Die neue Strategie der Deutschen Bank in den Medien kurz aufgelistet wurden. 
Noch vor wenigen Tagen erläuterte Gerald Braunberger in Der letzte Versuch der Deutschen Bank das Festhalten von Deutschlands größter Bank am Investmenbanking als integralem Bestandteil der "neuen" Strategie. Nun berichtet der Spiegel in "Projekt Jade": Deutsche Bank prüft Aufspaltung von Überlegungen in der Bank, das Geldhaus in einen Kapitalmarktteil einerseits und einen Privat- und Firmenkundenteil andererseits aufzuspalten - eine Variante, die in der jüngeren Vergangenheit bereits diskutiert, dann aber verworfen wurde. Jetzt also der neue Anlauf? Auch die Postbank könnte im Deutsche Bank - Universum bleiben, als Teil der Privat- und Firmenkundenbank.

Fortsetzung folgt ... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen